Wir bringen Computern bei, uns Menschen zu verstehen

Im DB Skydeck werden innovative IT-Lösungen wie der Roboter SEMMI entwickelt und getestet

Mensch-Maschine-Interaktion

Unterstützung für Kundendialog, Fremdsprachen und Instandhaltung

Artikel: Wir bringen Computern bei, uns Menschen zu verstehen

Geräteübergreifende intelligente Systeme durch innovative Interaktion: Wir entwickeln Anwendungen, die auf Zuruf reagieren und Assistenzsysteme, die ganz natürlich mit uns kommunizieren.

Wir interagieren heute überwiegend immer noch auf die Art mit Maschinen und Computern, wie es für die Maschinen am einfachsten ist: über Tasten, Maus oder Touch-Bedienung. Gemeinsam mit unseren Partner:innen im DB-Konzern und darüber hinaus, arbeiten wir an Lösungen für die Mensch-Maschine-Interaktion von morgen. Wir wollen, dass sich die Maschinen nach den Menschen richten, indem wir neue Interaktionsformen ausschöpfen und uns auf die bestmögliche Nutzererfahrung konzentrieren.

Wie entstehen HMI-Lösungen?

Mensch-Maschine Schnittstellen, also HMI-Lösungen (Human Machine Interaction/Interface), bestehen aus vielfältigen einzelnen Services, die je nach Anwendungsfall unterschiedlich konfiguriert, zusammengefügt und gesteuert werden. Dazu zählt unter anderem die Sprachverarbeitung in Kombination mit Künstlicher Intelligenz (Conversational AI – KI für natürliche Unterhaltungen). Typischerweise stehen für HMI-Lösungen eine Vielzahl an Services und Plattformen zur Verfügung, die um weitere Dienste angereichert werden.

 

„Warum ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine für uns wichtig? Weil die meisten unserer Angebote für Menschen sind. Der Touch-Point, also die Art und Weise wie wir als Unternehmen mit den Menschen interagieren, ist nicht nur von strategischer Bedeutung, sondern befindet sich auch in einem stetigen Wandel.“

Sascha Wolter, Chief Advisor & Technology Community Lead HMI, DB Systel

Profilbild Sascha Wolter

Neue Interaktionsformen für Reisende und Mitarbeitende der Bahn

Die Technologiefelder der Mensch-Maschinen-Interaktion verändern, wie wir mit Computern kommunizieren und interagieren. Dabei kommen Ansätze wie Conversational AI­, 3D-Animation und VR/AR zum Einsatz. Davon profitieren auch die Wirkungs- und Geschäftsfelder der Deutschen Bahn und anderer Mobilitäts- und Logistikanbieter. So schaffen wir wertschöpfende, innovative und nutzungszentrierte Schnittstellen: Für unsere Reisenden an Bahnhöfen und im Personenverkehr, für unsere Contact Center, den Bahnbetrieb und die Instandhaltung.

Praktische Anwendungsfälle bei der Bahn:

Automatische Übersetzungen im grenzübergreifenden Bahnverkehr

Mit direkter Übersetzung von natürlicher Sprache in ebenso natürliche Sprachausgabe spart die Bahn im grenzüberschreitenden Personen- und Güterverkehr Kosten für Sprachkurse und bietet Triebfahrzeugführer:innen natürliche Echtzeit-Kommunikation mit Leitstellen über Sprachbarrieren hinweg.

Den Reisenden-Support automatisieren

Skalierbarkeit ist in der Kundenbetreuung eine besonders große Herausforderung. Mit künstlicher Intelligenz, die Anfragen zuordnet, und vorkonfigurierten Antworten helfen Bots, die zahlreichen Fragen zu Produkten und Services rund um den Personenverkehr zu beantworten. Dies entlastet unsere Agenten und hilft Reisenden noch schneller als ein Telefongespräch es könnte.

Bei der Instandhaltung per Sprache dokumentieren und informieren

Wir arbeiten daran, den Mitarbeitenden in der Instandhaltung die Möglichkeit zu geben, Beobachtungen und Bewertungen wie gefundene Schäden direkt per Sprache zu dokumentieren. Diese Befunde werden automatisch verstanden, transkribiert und in den notwendigen Formularen abgelegt. Damit wird Zeit zur manuellen Dokumentation eingespart.

Sie möchten Support-Anfragen automatisieren, Sprachassistenz in Ihre Informationssysteme integrieren oder die optimalen Interaktionsformen für geräteübergreifende Nutzungsszenarien einsetzen?

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie nach Praxisbeispielen, Beratung und konkreten Lösungen suchen, wie Menschen und Maschinen besser zusammenarbeiten können.