Deutsche Bahn

Das Internet der Dinge beschleunigt das Business

Das Internet of Things (IoT) ist eine der treibenden Kräfte der Digitalisierung. Es macht Maschinen intelligenter und Prozesse produktiver. Es verändert die Art, wie wir arbeiten, und ermöglicht Ihnen völlig neue Geschäftsmodelle.

Das Internet der Dinge wird heute als wesentlicher Faktor für wirtschaftlichen Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit gesehen. Gerade der Bereich Transport und Logistik verzeichnet den größten Zuwachs, wenn es um die Nutzung vernetzter Technologien geht.

Der Markt entwickelt sich rasant, denn IoT liefert unmittelbar positive Ergebnisse – nicht nur durch Effizienzsteigerung, sondern auch durch Risikosteuerung, Einsparung von Kosten, Umsatzsteigerung und das Erschließen neuer Umsatzquellen.  

IoT überträgt die Logik des heutigen Internets für Computer auf alle kommunikationsfähigen Objekte. Es ist ein Netzwerk aus sogenannten Smart Objects, die Informationen automatisch untereinander austauschen. Smart Objects können Objekte wie Geräte, Sensoren oder andere Gegenstände sein, die mit IP-Kommunikationstechnologie ausgestattet wurden.

Durch IoT wird die etablierte, direkte Kommunikation zweier Maschinen untereinander (M2M / Machine-to-Machine) auf beliebig viele Teilnehmer erweitert. Sie können damit jedes Objekt über eine eigene Internetadresse identifizieren und gezielt über das Netzwerk ansprechen. Bereits heute kommunizieren rund 8 Milliarden Objekte miteinander, 2020 werden es über 20 Milliarden sein.


DB IoT Cloud schafft beste Voraussetzungen

Als verbindendes Element zwischen Ihren Geschäftsprozessen und der physischen Welt der Dinge steht die geschäftsfeldübergreifende DB IoT Cloud zur Verfügung. Sie stellt die interne und externe IoT-Technologie über die gesamte Digitalisierungskette – von einzelnen Sensoren, Aktoren oder Geräten bis in die Applikations- und Prozesswelt – für den Konzern bereit. Immer mit dem Ziel, Skaleneffekte im Konzern zu nutzen und Wettbewerbsvorteile insbesondere im Kerngeschäft zu erreichen.

IoT bietet Ihnen im Zusammenhang mit der DB IoT Cloud weit mehr als die Vernetzung von Hardware mit dem Internet. Fügen Sie Ihren Leistungsversprechen innovative Features hinzu, um sich vom Wettbewerb abzuheben und Mehrwert für Ihre Kunden zu schaffen, beispielsweise im Rahmen neuer, digitaler Angebote.

Darüber hinaus lässt sich mit IoT die Betriebseffizienz Ihrer eigenen Produkte steigern. Häufig reichen wenige Prozentpunkte, um große Effekte auf Kosten und Ertrag zu erzielen.


Verbessern Sie mit der DB IoT Cloud die Effizienz Ihrer Produkte

Bereiche, die durch den Einsatz von IoT profitabler werden
  • Bei klassischer und sehr aufwendiger Instandhaltung
  • Bei technischen Störungen oder defekten Komponenten, die zu Ausfällen führen
  • Bei Ineffizienzen im Betrieb Ihrer Produkte
  • Wenn keine oder zu wenig Informationen über die Nutzung Ihrer Produkte vorliegen
Nutzen, die auf Basis der DB IoT Cloud erzielt werden
  • Sie können Ihren Produkten innovative Features hinzufügen
  • Sie können die Betriebseffizienz Ihrer Produkte steigern
  • Ideal zur Verbesserung der Instandhaltung und Wartung Ihrer Produkte
  • Neben neuen Versionen und Varianten entstehen völlig neue Produkte

Unser Ziel:  Ihr zentraler Ansprechpartner für IoT-Vorhaben zu werden

Um schnell und flexibel auf geschäftliche Veränderungen zu reagieren, können Sie bei der DB IoT Cloud modulare Bausteine einzeln oder in Kombination für unterschiedliche Projekte verwenden. Die DB IoT Cloud dient Ihnen dabei als zentraler Technologie-Hub, mit dem interne und externe Partnertechnologien und Plattformen (z.B. IBM Watson, Siemens MindSphere oder GE Predix) über intelligente API-Steuerung sicher und flexibel integriert werden.

Die IoT-Lösung ist je nach Ihrem Bedarf erweiterbar und ermöglicht die unabhängige Skalierung einzelner Funktionalitäten. Zum Beispiel bei der Anbindung von Loks und Wagen an die Cloud. Damit die erfassten Daten in die Cloud gelangen können, werden die Fahrzeuge von DB Cargo nach und nach mit der notwendigen Technik ausgestattet.


Die Leistungskette der DB IoT Cloud

Hub                        

Der Hub ermöglicht Ihnen eine zuverlässige, sichere und bidirektionale Kommunikation, um Thing-bezogene Nachrichten zwischen den Diensten in der DB IoT Cloud und dem Thing in der physischen Welt gleichmäßig und transparent zu senden und zu empfangen. Er unterstützt flexible Nachrichtenmuster, die eine skalierbare, zuverlässige und sichere Datenaufnahme sowie Befehls- und Kontrollmeldungen ermöglichen.

Identity & Access Management

Individuelle Identitäten und Anmeldeinformationen für die verbundenen Things werden eingerichtet, um die Vertraulichkeit von Nachrichten sicherzustellen, die in und aus der Cloud übermittelt werden. Zugriffsberechtigungen für bestimmte Things können Sie bei Bedarf auch widerrufen, um die Integrität des Systems zu schützen.

Thing Lifecycle

Diese mobile Anwendung dient zur Ausrüstung und Instandhaltung physischer Assets ("Things") mit IoT-Technologie. Der Field Service vor Ort erhält ein effektives Werkzeug, mit dem er auf einfache Art Things während des gesamten Lebenszyklus durch zusätzliche Hardware ausrüsten und verwalten kann. Dies umfasst die erste Inbetriebnahme, eine mögliche Modifikation des Hardware-Setups, ein „Health Check“ sowie die finale Außerbetriebnahme.

Thing Management

Alle angeschlossenen Things wie z.B. Loks, Güterwagen, fördertechnische Anlagen (Aufzüge, Rolltreppen), Uhren, Abfallbehälter u.v.m. können damit remote gewartet, aktualisiert und verwaltet werden. Physische Eigenschaften können remote angefordert, zentral verwaltet und Konfigurationsänderungen over-the-air auf das Thing übertragen werden.


Interessiert an den Wachstumschancen, die IoT Ihnen bietet?
Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.