Deutsche Bahn

Sorgt für mehr Transparenz in der IT: Der iTopManager® von DB Systel

Mit dem Konfigurations-Werkzeug für das Business Service Monitoring im Störungsfall sofort wissen, an welcher Stelle gegengesteuert werden muss.

Eine zuverlässig funktionierende IT ist für jedes Business  von entscheidender Bedeutung.

Doch was, wenn in Ihrer IT eine Störung auftritt? Können Sie dann genau einschätzen welche Auswirkungen dies auf Ihr Business hat? Und wie schnell sind Sie in der Lage den IT-Fehler zu finden und beheben?

Die Abhängigkeit der erfolgskritischen Geschäftsprozesse im Unternehmen von einer funktionierenden IT-Unterstützung nimmt kontinuierlich zu. Somit wird eine optimierte Abstimmung zwischen Business und IT zu einem ausschlaggebenden Wettbewerbsfaktor für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.

Das sogenannte Business Service Management (BSM) ist dabei das Bindeglied zwischen dem Geschäftsprozess-Management (GPM) und dem IT-Service-Management (ITSM). Ziel des BSM ist es, Geschäftsprozesse und IT besser aufeinander abzustimmen.

Sowohl die präzise Darstellung der Abhängigkeiten Ihres Business von der IT als auch das Aufzeigen der  Auswirkungen von IT-Störungen auf das Business setzen genaueste Kenntnisse über bestehende IT-Komponenten und dem komplexen Zusammenspiel voraus.

Doch mit zunehmender Komplexität und Verzahnung der IT-Systeme steigt üblicherweise auch die Fehlerhäufigkeit des IT-Betriebs. Und je heterogener eine IT-Landschaft wird, desto mehr Zeit muss für Fehlersuche und Störungsbehebung investiert werden.

Minimieren Sie in Ihrem Unternehmen zukünftig gerne den zeitlichen Aufwand bei der Fehlersuche und sorgen durch den Einsatz vom iTopManager® im Störungsfall auf Grund einer toolgestützten Konfiguration Ihres Business Service Monitoring Systems in Kürze für Transparenz.