Deutsche Bahn

Erfahren Sie die Mehrwerte des iTopManager®

Schluss mit Missverständnissen: So werden Business- und Techniksprache optimal miteinander verbunden.

IT-Spezialisten sind es gewohnt, alle relevanten Configuration Items (CIs) gemäß ihrer technischen Zusammenhänge in der Content Management Database (CMDB) abzubilden. Kommuniziert wird dabei in einer eher technikorientierten Sprache. Unter den Spezialisten funktioniert diese Kommunikation meist einwandfrei.  

Wenn jedoch die technikorientierte IT- und die serviceorientierte Business-Seite miteinander kommunizieren, kommt es häufig zu Irrtümern. Oftmals weil Begrifflichkeiten verschieden belegt sind.

Der iTopManager® verbindet die beiden Sprach-Welten durch eindeutige Definitionen der Begriffe und beugt so Missverständnissen vor. Darüber hinaus schafft unser iTopManager® die optimale Grundlage für einheitliche Vorgaben, Referenzarchitekturen, SLAs sowie Service-Definitionen. 

Konfiguration des Business Service Monitoring Systems ohne Einsatz des iTopManager®: 

Der iTopManager® unterstützt den Beschreibungsprozess der Servicestruktur, indem  Zusammenhangsinformationen strukturiert – in einer kundenspezifisch festlegbaren Reihenfolge – erfasst werden. Das Programm leitet den Datenerfasser dabei aktiv entlang der im Vorfeld definierten Beschreibungsstruktur. Die Struktur lässt dabei ausschließlich qualifizierte und somit logisch richtige Verknüpfungen zu.

So ist mit dem iTopManager® gewährleistet, dass die benötigten Informationen redundanzfrei und vollständig vorliegen. Denn nur mit dieser Vorgehensweise lassen sich nachfolgende Systeme sicher und zuverlässig aus den Informationen des iTopManager® parametrisieren.

Konfiguration des Business Service Monitoring Systems mit Einsatz des iTopManager®: 

Ergebnis nach Konfiguration des Business Service Monitoring Systems: 

Die Beschreibungsstruktur des iTopManager® lässt fehlerhafte Beziehungen zu Serviceelementen nicht zu. Dadurch, dass Schleifen (z B. A ist abhängig von B, B von C und C von A) in der Beschreibung strikt unterbunden werden, erhalten Sie ein eindeutiges und richtiges Zustandsbild.

Tritt eine Störung in Ihrer IT-Landschaft auf, kann diese aufgrund der konsequenten Beschreibungsstruktur des iTopManager® sofort eingegrenzt und lokalisiert werden.

Dadurch kann die Störungsbehebung früher initiiert und somit auch schneller abgeschlossen werden.

Der Einsatz des iTopManager sorgt für:

  • sinkende Fehlerraten
  • schnellere Fehlererkennung dank transparenter Störungsbilder
  • höhere Kundenzufriedenheit
  • steigende Verfügbarkeit Ihrer IT-Systeme
  • eine bessere Einhaltung der Service Level
  • die Minimierung von Konventionalstrafen und -risiken